24.04.2018 - 14:40 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Dax: Deutsche Bank springt an

Mittwoch, 10. Januar 2018 um 18:01

(Instock) Gewinnmitnahmen: Der Dax büßte am Mittwoch zuletzt 104 Zähler auf 13.281 Punkte ein. Tageshoch: 13.378 Punkte / Tagestief: 13.228 Punkte. Ein Euro kostete 1,1970 US-Dollar, eine Feinunze Gold 1.318 Dollar.

Im Blickpunkt

Erholung unterbrochen – ProSiebenSat1 rutschte 3,3 Prozent auf 28,45 Euro ab.

Börsenbetreiber Deutsche Börse (+ 1,3 Prozent auf 100,70 Euro) kehrte in die Dreistelligkeit zurück.

Continental (- 3,5 Prozent auf 242,40 Euro) steigerte den wechselkursbereinigten Umsatz im vergangenen Jahr um etwa 8 Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Der Autoindustriezulieferer hatte im November „mehr als 44 Milliarden Euro“ Umsatz (bereinigt) in Aussicht gestellt. Die um Sonderposten bereinigte EBIT-Marge (EBIT = Gewinn vor Zinsen und Steuern) soll rund 10,8 Prozent erreicht haben. 2018 will Conti rund 47 Milliarden Euro umsetzen und eine bereinigte EBIT-Marge von rund 10,5 Prozent erzielen. Daneben bestätigte das Management Planspiele bezüglich einer veränderten Unternehmensstruktur.

Gewinnmitnahmen stoppten Infineon (- 1,4 Prozent auf 24,57 Euro).

Die Deutsche Bank (+ 3,0 Prozent auf 15,56 Euro) kehrte über die bei 15,41 Euro verlaufende 200-Tage-Linie zurück.

Ebenfalls wiederentdeckt wurde nach drei Verlusttagen die Commerzbank (+ 5,1 Prozent auf 13,26 Euro).

Credit Suisse stufte Lufthansa (+ 2,1 Prozent auf 30,73 Euro) von „neutral“ auf „outperform“ hoch. Neues Kursziel: 36,93 Euro (zuvor 30,52 Euro).

Gewinner

1. Commerzbank + 5,14 Prozent (Kurs: 13,26 Euro)
2. Deutsche Bank + 2,96 Prozent (Kurs: 15,56 Euro)
3. Lufthansa + 2,09 Prozent (Kurs: 30,73 Euro)

Verlierer

1. Conti - 3,54 Prozent (Kurs: 242,40 Euro)
2. ProSiebenSat1 - 3,33 Prozent (Kurs: 28,45 Euro)
3. Vonovia - 2,67 Prozent (Kurs: 41,22 Euro)

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2016 by instock.de | Mediadaten | Impressum