13.12.2017 - 02:47 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Diese verfluchte Glatze

Dienstag, 23. Juni 2015 um 13:22

Von Bernd Niquet

Seit der Skinhead-Bewegung in England hasse ich Männer, die sich die Haare zu einer Glatze rasieren lassen. Mit einem Glatzkopf würde ich nie ein Geschäft abschließen. Und selbst Leute, denen ich großen Respekt entgegenbringe, haben bei mir verschissen, wenn sie mir als Glatzkopf begegnen.

Heute hat so etwas jedoch sogar Eingang in die Politik gefunden. Der griechische Finanzminister sieht aus wie ein Skinhead (und ist wahrscheinlich sogar einer), und Skinheads sehen aus wie Strafgefangene. Ich wünschte, er wäre einer.

Alexis Tsipras trägt dagegen keine Glatze und wirkt eigentlich sympathisch. Doch da ist etwas in seinem Gesichtsausdruck, das mir von Anfang an ein ungutes Gefühl beschert hat.

Wie sagte neulich der Kabarettist Andreas Rebers: „Nennen Sie mir mal ein Vorurteil, das nicht wahr ist.“ Leider fürchte ich, er hat Recht.

Anregungen oder Kritik bitte an Bernd Niquet.

****************** ACHTUNG! Neues Buch: **********************

Bernd Niquet, „Die bewusst herbeigeführte Naivität“, Engelsdorfer Verlag, Leipzig 2014, 265 Seiten, 14 Euro, ISBN 978-3-95744-306-9.

Am besten portofrei direkt beim Verlag bestellen: www.engelsdorfer-verlag.de/db/autorwerke.php

Der obige Text spiegelt die Meinung der jeweiligen Autoren wider. Instock übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2016 by instock.de | Mediadaten | Impressum