14.12.2018 - 00:11 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

 

Kommt die Inflation zurück?

Donnerstag, 11. Oktober 2018 um 14:11

Von Bernd Niquet

Zum Ende der 90er habe ich mitten im damaligen großen Boom der Aktienmärkte viele Wetten abgeschlossen, dass die Inflation nicht so bald wiederkommen wird. Ja, dass sie vielleicht generell tot ist.

Damals hatten viele Angst vor den steigenden Geldmengenraten, doch mir war klar, dass Inflation niemals primär ein monetäres Phänomen ist, sondern ein realwirtschaftliches.

Und so habe ich darauf gesetzt, dass der internationale Konkurrenzmechanismus, der nach dem Fall der Mauer zwischen Ost und West eingesetzt hat, die Inflation dauerhaft besiegt.

Bisher hat das auch gestimmt.

Doch langsam zuppelt sie wieder, die Inflation, wie ein Fisch an der Pose eines Anglers. Ob das wieder ein großer Fisch wird, der da auf uns zukommt?

Vor allem: Wenn meine Idee richtig war, wieso erleben wir jetzt eine – wenn auch eine kleine, so aber doch nicht zu verleugnende – Rückkehr der Inflation?

Der Grund ist nahezu bizarr, jedenfalls hierzulande. Wir haben nicht genug gut ausgebildete Leute. Daher erhöhen sich die Löhne derjenigen, die das können, was gefragt sind, deutlich.

Das ist verrückt, oder? Wir haben so viele jungen Menschen, vor allem auch Zugewanderte, doch nicht genug von ihnen vermögen das zu leisten, was gefragt ist.

Doch kann daraus eine akzelerierende Inflation werden, ein sich selbst verstärkender Mechanismus, so etwas wie eine Inflationsspirale? Ich denke nicht. Bei Gütern wird – trotz Trump – der internationale Handel den Druck auf die Preise gewährleisten.

Und mit dem Rest müssen wir leben. Einen Multiplikator sehe ich jedoch nirgendwo.

Anregungen oder Kritik bitte an Bernd Niquet

 

******* DAS ENDE EINES LANGEN ZYKLUS *** NEUES BUCH *******

Bernd Niquet, „IN TIEFSTEN SCHICHTEN“, Engelsdorfer Verlag, Leipzig 2015, 327 Seiten, 16 Euro, ISBN 978-3-95744-926-9.

Am besten portofrei direkt beim Verlag bestellen: www.engelsdorfer-verlag.de/db/autorwerke.php

Der obige Text spiegelt die Meinung der jeweiligen Autoren wider. Instock übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz