24.04.2018 - 14:33 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

New York: Flucht aus Facebook

Freitag, 12. Januar 2018 um 16:05

(Instock) Der Dow Jones-Index legt gegen 16 Uhr 164 Zähler auf 25.738 Punkte (neues Allzeithoch: 25.747,89 Punkte), der S&P 500 9 Zähler auf 2.777 Punkte (neues Allzeithoch: 2.777,21 Punkte) zu. An der Technologiebörse Nasdaq zieht der Composite-Index 12 Zähler auf 7.224 Punkte (neues Allzeithoch: 7.225,37 Punkte) an.

Die Rendite der richtungsweisenden 10-jährigen Staatsanleihe steigt auf 2,57 Prozent (+ 4 Stellen), die der 30-jährigen auf 2,88 Prozent (+ 2 Stellen). Ein Euro kostet 1,2134 Dollar, eine Feinunze Gold 1.327 Dollar.

Im Blickpunkt

Facebook rutscht 4,1 Prozent auf 180,02 Dollar ab – ein veränderter Nachrichten-Algorithmus belastet.

Im Gegenzug zieht Twitter 4,9 Prozent auf 25,55 Dollar an.

Raymond James degradierte Snap (- 4,0 Prozent auf 14,02 Dollar) von „market perform“ auf „underperform“.

Das neueste Allzeithoch von Google-Muttergesellschaft Alphabet (+ 0,6 Prozent auf 1.118,30 Dollar) befindet sich bei 1.119,70 Dollar.

Amazon (+ 1,2 Prozent auf 1.292,63 Dollar) markierte bei 1.294,95 Dollar ein weiteres Allzeithoch.

Auch Adobe (+ 0,4 Prozent auf 189,60 Dollar) wagt sich in neuen Höhen (190,56 Dollar).

Nicht zu bremsen ist Microsoft (+ 1,0 Prozent auf 88,93 Dollar). Neues Allzeithoch: 89,03 Dollar.

Gefragt bleibt HP (+ 1,3 Prozent auf 22,70 Dollar).

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2016 by instock.de | Mediadaten | Impressum