15.12.2018 - 05:39 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

 

New York: Hewlett Packard Enterprise legt zu

Donnerstag, 6. Dezember 2018 um 15:57

(Instock) Nach eintägiger Unterbrechung geht es zunächst weiter bergab: Gegen 15.55 Uhr büßt der Dow Jones-Index 440 Zähler oder 1,8 Prozent auf 24.587 Punkte, der S&P 500 48 Zähler oder 1,8 Prozent auf 2.652 Punkte ein. An der Technologiebörse Nasdaq gibt der Composite-Index 135 Zähler oder 1,9 Prozent auf 7.023 Punkte nach.

Die Rendite der richtungsweisenden 10-jährigen Staatsanleihe sinkt auf 2,87 Prozent (- 5 Stellen), die der 30-jährigen auf 3,14 Prozent (- 4 Stellen). Ein Euro kostet 1,1390 Dollar, eine Feinunze Gold 1.244 Dollar.

Im Blickpunkt

Im vierten Geschäftsquartal verlor Hewlett Packard Enterprise (+ 2,1 Prozent auf 15,36 Dollar) aufgrund der US-Steuerreform 757 Millionen Dollar. In der Vorjahresperiode hatte der IT-Dienstleister 524 Millionen Dollar verdient. Das Ergebnis je Aktie sank von +0,32 auf -0,52 Dollar. Vor Sonderposten legte der Gewinn je Aktie von 0,29 auf 0,45 Dollar zu. Im fortgeführten Geschäft kletterte das Ergebnis vor Steuern von -301 auf +576 Millionen Dollar. Der Umsatz legte von 7,66 auf 7,95 Milliarden Dollar zu. Experten hatten 7,85 Milliarden Dollar Umsatz und 0,43 Dollar Gewinn je Aktie vor Sonderposten erwartet. Im laufenden Quartal sollen 0,19 bis 0,23 Dollar, vor Sonderposten 0,33 bis 0,37 Dollar je Aktie verdient werden.

Apple (- 3,0 Prozent auf 171,37 Dollar) taucht tiefer.

Ebenfalls unter Druck stehen Oracle (- 4,8 Prozent auf 46,39 Dollar) und Microsoft (- 1,6 Prozent auf 106,81 Dollar).

Weitere abwärts bewegen Amazon (- 1,8 Prozent 1.638,27 Dollar) und Alibaba (- 3,9 Prozent auf 152,16 Dollar).

Facebook gibt 2,3 Prozent auf 134,79 Dollar nach.

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz