19.11.2017 - 09:52 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Krise, welche Krise?

Dienstag, 10. Juli 2012 um 13:52

Von Bernd Niquet

Am Strand in Spanien. Ein buntes Treiben. In Spanien liegt die Arbeitslosigkeit bei 25 Prozent, die der jungen Leute sogar bei 50 Prozent. In Deutschland geht es uns weit besser, aber auch wir haben eine Krise, schreibt die Zeitung. Doch sieht man hier etwas davon?

Konsumiert irgendjemand dadurch weniger? Ist die Reisebranche rückläufig?

Mit einem einfachen impressionistischen Blick kann man auf diese Fragen natürlich keine Antwort finden. Entscheidend scheint vielmehr tatsächlich zu sein: Man kann sich eine richtige Krise gar nicht vorstellen.

Und das hat ebenso seine guten wie gefährlichen Aspekte.

Anregungen oder Kritik bitte an Bernd Niquet.

***********************UND VERGESSEN SIE NIE: DIE WIRKLICHE WAHRHEIT LIEGT IMMER JENSEITS DES GELDES!!!

BUCH-NEUERSCHEINUNG: Bernd Niquet, „Jenseits des Geldes“, Leipzig 2011, 506 Seiten, 18 Euro, ISBN 978-3-86268-408-3.

Jetzt hier bestellen.

Das Geld hat den Menschen aus langen historischen Abhängigkeiten befreit. Wer heute etwas haben möchte, bezahlt mit Geld und muss keine anderweitigen Gegenleistungen mehr anbieten. Die meisten Bereiche unseres Lebens liegen allerdings jenseits des Geldes. Wie steht es jedoch jenseits des Geldes mit der Freiheit? Bernd Niquet verfolgt den Lebensweg einer Gruppe von Menschen und stellt fest, dass selbst der Wegfall materieller Restriktionen uns nicht von unseren alten Fesseln befreit. Im Gegenteil, die Vergangenheit bestimmt weit stärker über uns als die gesamte Geldsphäre das je vermag.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2016 by instock.de | Mediadaten | Impressum