18.11.2017 - 16:26 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Bloß keine 10.000 im Dax

Dienstag, 12. Mrz 2013 um 13:29

Von Bernd Niquet

Es ist immer wieder interessant für mich, zu beobachten, wie gefühlsgetrieben ich bin, wenn ich die Märkte beobachte. Deswegen tue ich es heute ja auch nicht mehr. Doch so eine Nachricht wie die mit dem Knacken der 8.000er-Marke im Dax erreicht natürlich auch mich.

Eigentlich könnte ich mich darüber jetzt freuen, schließlich habe ich die Taschen voll mit Aktien, alle gekauft in der Finanzkrise 2008, wenn da nur nicht dieses doofe Short-Zertifikat wäre, das ich seit langer Zeit mitschleppe, um das Gefühl bei fallenden Kursen erträglicher zu machen.

Das frisst ja kein Brot, habe ich gedacht, das lasse ich einfach mitlaufen, denn irgendwann crashen wir ja doch wieder einmal und dann gebe ich es weg. Bei 10.000 Punkten im Dax wäre es allerdings wertlos und damit würden aus Buchverlusten mit einem Tag echte Verluste werden. Eigentlich wäre das natürlich ein Grund zur Freude, weil meine Aktienpositionen ja weit größer sind und ich zudem daraus eine neue Absicherung kaufen könnte.

Und dennoch laufen hier Gefühl und Verstand wieder einmal enorm auseinander.

Anregungen oder Kritik bitte an Bernd Niquet.

*********************** UND IMMER NOCH NEU: DER ZWEITE TEIL! WIE ES JENSEITS DES GELDES WEITER GEHT!

Bernd Niquet, "Jenseits des Geldes, Zweiter Teil", Leipzig 2012, 570 Seiten, 18 Euro, ISBN 978-3-86268-873-9.

Am besten portofrei direkt beim Verlag bestellen: http://www.engelsdorfer-verlag.de/db/shop/details.php?autor_id=1067&werk_id=3144&suchart=kategorie&k_nr=K03

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2016 by instock.de | Mediadaten | Impressum