22.11.2017 - 00:04 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Genau so läuft es!

Dienstag, 19. November 2013 um 12:42

Von Bernd Niquet

In der vergangenen Woche gab es ein unübertreffbares Musterbeispiel, warum unser Staat fast pleite ist und es Millionen von Regulierungen gibt, die niemand mehr durchblickt.

Da hat der Energieversorger Eon staatliche Subventionen eingefordert. Denn die Subventionierung der neuen Energien hätten sein Geschäft mit den traditionellen Kraftwerken beschädigt.

Natürlich wird es diese Subventionen nicht geben, denn Eon verdient immer noch Milliarden. Doch im Prinzip ist dieser Anspruch berechtigt.

Und so zeigt sich sehr präzise, wie es sonst immer läuft: Der Staat greift an einer Stelle ein und muss dann Hunderte weiterer Korrekturen machen – und zwar solange, bis er selbst und der das bezahlende Bürger kein Geld mehr haben.

Dann geht es plötzlich auch ohne. Erstaunlich – oder?

Anregungen oder Kritik bitte an Bernd Niquet.

***********************ENDLICH DAS ENDE !!!*****************
*******DER DRITTE UND LETZTE BAND GERADE ERSCHIENEN******

Bernd Niquet, "Jenseits des Geldes, Dritter Teil", Leipzig 2013, 607 Seiten, 18 Euro, ISBN 978-3-95488-235-9.

Am besten portofrei direkt beim Verlag bestellen: www.engelsdorfer-verlag.de/db/autorwerke.php

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2016 by instock.de | Mediadaten | Impressum