23.02.2018 - 11:20 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Als Investment noch nicht sonderlich gefragt

Montag, 26. Mai 2014 um 09:12

Von Marc Nitzsche
Obwohl die Rohstoffpreise im ersten Quartal 2014 zum ersten Mal seit zwei Jahren auf breiter Front anzogen, hielt sich das Investoren-Interesse an den Schätzen von Mutter Natur in Grenzen. Dies beweist die Tatsache, dass sich die Investment-Ströme in Rohstoffe zwischen Januar und März dieses Jahres nicht positiv entwickelten.

So verzeichnete der Sektor in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres Mittel-Abflüsse von insgesamt 8,5 Milliarden Dollar. Aus Produkten, welche die Entwicklung von Rohstoff-Indizes abbilden wurden sogar 10 Milliarden Dollar abzogen. Offenbar bevorzugen Anleger momentan also verstärkt Einzel-Rohstoffe, was auch daran zu erkennen ist, dass entsprechende Anlage-Instrumente im April den dritten Monat in Folge Mittel-Zuflüsse verzeichneten. Möglicherweise stellt dieses „Commodity Picking“ aber nur den Beginn einer neuen, groß angelegten Rohstoff-Hausse dar. Gute Gründe dafür gibt es durchaus.

Sektor derzeit attraktiv

Besonders attraktiv als Depot-Beimischung ist das Segment unter anderem deshalb, weil die Korrelation zu Aktien unlängst stark zurückgegangen ist. Darüber hinaus hat sich die Termin-Struktur-Kurve verändert (viele Rohstoffe notieren derzeit in Backwardation). Dies hat zur Folge, dass bei einer Buy-and-Hold-Strategie statt Roll-Verlusten Roll-Gewinne entstehen. So erfreulich dieser Umstand auch sein mag, wird voraussichtlich erst dann wieder vermehrt Kapital in die Rohstoff-Märkte fließen, wenn die Bullen vor allem bei den Energie- und Metall-Preise das Ruder wieder übernehmen. Dagegen spricht jedoch das derzeit recht üppige Angebot!

Marc Nitzsche ist Herausgeber des Rohstoff-Trader.

Der obige Text spiegelt die Meinung der jeweiligen Autoren wider. Instock übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2016 by instock.de | Mediadaten | Impressum