26.05.2018 - 15:50 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Backwardation

Donnerstag, 31. Juli 2014 um 14:50

Von Marc Nitzsche
In der Vergangenheit erlitten Investoren, die auf langfristige Kurssteigerungen bei den Schätzen von Mutter Natur spekulierten, nicht selten schmerzhafte Verluste, obwohl sich die Märkte gemäß der bullischen Erwartungshaltung entwickelten. Verantwortlich für dieses merkwürdig anmutende Phänomen war insbesondere der Umstand, dass später fällige Futures wegen den Kosten für die Lager-Haltung sowie Versicherungen teurer als früher auslaufende Kontrakte sind (Contango-Situation). Derzeit ist es bei vielen Rohstoffen genau umgekehrt, so dass Long-Engagements bei diesen Produkten mit einem Anlagehorizont von ein bis zwei Jahren als Investment vertretbar erscheinen. 

Bären verschaffen Bullen Zusatz-Rendite

Notieren die Rohstoff-Preise nämlich in Backwardation (früher auslaufende Futures sind teurer als später fällig Kontrakte) beschert genau diese bärische Erwartungshaltung den Bullen so genannte Roll-Gewinne. Diese rühren daher, dass bei Open-End-Zertifikaten auf Rohwaren Futures mit einer Laufzeit-Begrenzung als Underlying diesen. Kurz vor der Fälligkeit müssen die Emittenten daher die alten Kontrakte verkaufen und mit dem Erlös später fällige Futures erwerben (Roll-Vorgang). Sind die neuen Kontrakte billiger als die auslaufenden Futures, entstehen durch die Erhöhung der Partizipationsrate Roll-Gewinne.

Welche Rohstoffe in Backwardation notieren, erkennt man durch einen Blick auf die Termin-Kurve. Diese sollten Anleger übrigens ständig im Hinterkopf behalten, um auf Veränderungen reagieren zu können. Denn sobald die Termin-Kurve kippt, wird der ursprünglich positive Effekt schnell zum Nachteil.

Marc Nitzsche ist Herausgeber des Rohstoff-Trader.

Der obige Text spiegelt die Meinung der jeweiligen Autoren wider. Instock übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz