22.09.2018 - 21:23 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Sind die Konjunkturängste übertrieben?

Mittwoch, 29. Oktober 2014 um 15:36

Von Stefan Böhm
Nach einem Kursrücksetzer stieg der Dax wieder deutlich über 9.000 Punkte. Auftrieb erhielten die Börsen weltweit vor allem durch die Wall Street: Nachdem starke Konjunkturdaten und auch solide Quartalszahlen veröffentlicht wurden, besserte sich in den USA die Anlegerstimmung deutlich. Der S&P 500-Index ist nicht mehr weit von seinem Allzeithoch entfernt.

Der Ifo-Geschäftsklima-Index fiel im Oktober stärker als erwartet von 104,7 auf 103,2 Punkte. Trotzdem kann von einer Rezession in Deutschland keine Rede sein. Allerdings gibt es seit Monaten eine Stimmungskrise, die ihre eigene Dynamik entwickelt hat. Doch Stimmungskrisen können sich schnell wieder drehen – auch wenn es aktuell noch nicht danach aussieht. In den nächsten Tagen werden weitere wichtige Zahlen aus Europa veröffentlicht, die mehr Aufschluss über die Konjunkturlage geben werden, darunter beispielsweise der Economic-Sentiment-Indikator der EU am Donnerstag. Aus Deutschland gibt es Zahlen zum Arbeitsmarkt, den Verbraucherpreisen und den Einzelhandelsumsätzen.

US-Notenbanksitzung entscheidend

Noch entscheidender für die Kursentwicklung dürfte aber das Ergebnis der US-Notenbanksitzung am heutigen Mittwochabend sein. Aller Voraussicht nach wird die Fed ihr Anleihekaufprogramm wie geplant beenden. Allerdings rechne ich damit, dass speziell Fed-Chefin Yellen einige Beruhigungspillen an die Märkte verteilen wird. So könnte die Fed betonen, dass die Anleihekäufe falls nötig auch wieder aufgenommen werden können. Und der Zeitraum bis zur ersten Zinsanhebung wird vermutlich weiter als „beträchtlich“ umschrieben. Die Hoffnung darauf hat den Börsen bereits im Vorfeld Auftrieb gegeben.

Fazit: Die Angst vor einem Einbruch der Weltkonjunktur ist wieder etwas gewichen, das führte zu einer Erholung an den Börsen. Der Dax ist überraschend schnell wieder über die Marke von 9.000 Punkten gestiegen. Sollte sich der Index in dieser Woche auch über dem Widerstand bei 9.070 Punkten behaupten, dann wäre er in seinen früheren Seitwärtstrendkanal zurückgekehrt.

Stefan Böhm ist Chefredakteur des DaxVestor.

Der obige Text spiegelt die Meinung der jeweiligen Autoren wider. Instock übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz