18.11.2017 - 16:47 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Was für eine ungeheure Versuchung

Dienstag, 3. Mrz 2015 um 13:47

Von Bernd Niquet

Bis auf die Griechenland-Anleihen war meine Performance als Bond-Investor eigentlich nicht schlecht, denn ich habe es schon oft geschafft, hundert Prozent Kursgewinn zu erzielen. Griechenland war allerdings so fatal, dass ich davon eigentlich genug habe und keine riskanten Bonds mehr anfassen wollte.

Doch was sehe ich jetzt?

Es gibt eine Euro-Anleihe der Ukraine. Die habe ich im Finanzcrash von 2008 für unter 50 gekauft und bei Verschärfung der Maidan-Krise zu knapp 100 wieder verkauft.

Anschließend habe ich sie noch eine Weile verfolgt und war erstaunt, dass sie selbst nach der Krim-Annexion und dem Ausbruch des Krieges mit den prorussischen Rebellen nur unmerkbar gefallen ist. Das war eigentlich unfassbar, dachte ich.

Jetzt bin ich zufällig wieder darauf zurückgekommen. Inzwischen war das Papier erneut auf unter 50 zurückgefallen. Dabei läuft es im Oktober dieses Jahres aus und muss dann zu 100 zurückgezahlt werden.

Natürlich weiß ich, dass die Ukraine kein Geld hat. Man kann dort ja nicht einmal die Energielieferungen bezahlen. Doch wird Europa, wenn es der Ukraine schon keine Waffen liefert, das Land jetzt auch noch Pleite gehen lassen? Ich kann mir das eigentlich nicht vorstellen.

Deswegen habe ich mir auch eine Position in dieser Anleihe gekauft. Ich konnte der Versuchung einfach nicht widerstehen. Denn für 100 Prozent binnen 7,5 Monaten und dazu noch einen Coupon von 4,95 Prozent muss ein alter Mann schon ganz schön lange Anlagestrategien stricken.

Natürlich ist dies keine Empfehlung. Don´t try this at home! Doch ich kann einfach nicht anders.

Anregungen oder Kritik bitte an Bernd Niquet.

****************** ACHTUNG! Neues Buch: **********************

Bernd Niquet, „Die bewusst herbeigeführte Naivität“, Engelsdorfer Verlag, Leipzig 2014, 265 Seiten, 14 Euro, ISBN 978-3-95744-306-9.

Am besten portofrei direkt beim Verlag bestellen: www.engelsdorfer-verlag.de/db/autorwerke.php

Der obige Text spiegelt die Meinung der jeweiligen Autoren wider. Instock übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2016 by instock.de | Mediadaten | Impressum