24.11.2017 - 08:30 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Die Wahrheit liegt in der Mitte

Donnerstag, 9. April 2015 um 08:28

Von Thomas Grüner
Neue Technologien durch revolutionäre Startup-Unternehmen. Anleger werden zu Visionären und wittern bahnbrechende Renditechancen. Ein Phänomen, das nicht untypisch für die reifere Phase eines Bullenmarkts ist. Investoren werden gieriger. Dass sich die Märkte grundsätzlich positiv entwickeln, wird zur Selbstverständlichkeit erklärt. Die Suche nach einem zusätzlichen Renditebonus beginnt. Aufpassen!

Jede Zeit hat ihre eigenen „revolutionären“ Technologien, aber ein Schema ist immer wiederkehrend: Im Handumdrehen werden passende Investmentmöglichkeiten bereitgestellt. Robotik, 3D-Drucker, Nanotechnologie, Bioinformatik – die aufrüttelnden Chancen für moderne Investoren. Fondsgesellschaften reagieren prompt auf die Wünsche renditehungriger Anleger und erschaffen vielfältige Produkte. Doch auch wenn der technische Fortschritt unaufhaltsam ist und den innovativen Unternehmen die Zukunft gehört, sind an dieser Stelle einige Worte der Vorsicht angebracht! Verlieren Sie trotz aller Begeisterung NIE Ihre vernünftige, langfristig ausgerichtete Anlagestrategie aus den Augen!

Investieren heißt nicht spekulieren

Wer als früher Vogel in das Studentennetzwerk von Mark Zuckerberg eingestiegen ist, hat beim Börsengang von Facebook gewaltig verdient. Die Geschichte des Aktienmarkts ist voll von diesen sensationellen Erfolgsgeschichten. Auf der Suche nach dem nächsten „großen Ding“ begehen viele Anleger allerdings einen fundamentalen Verhaltensfehler. Investieren bedeutet nicht, durch eine Reihe von Tricks den vorgefertigten Weg zu schnellem Reichtum zu beschreiten. Wer die eigene finanzielle Zukunft auf einzelne Trends oder Ereignisse setzt, der spekuliert viel eher als er investiert. Die Gefahr ist groß, dass die ursprünglichen Anlageziele aus den Augen verloren werden!

Investieren ist weitaus schwieriger als spekulieren. Langfristiger Aufwand ist gefragt, jede Menge Disziplin und eine gewisse „Immunität“ gegen vermeintlich sensationelle kurzfristige Chancen. Vergessen Sie nie: Sensationelle Chancen beinhalten sensationelle Risiken – nur wer seine Emotionen nachhaltig beherrscht, kann die entstehenden Risiken auch richtig einschätzen. Wollen Sie schnell reich werden oder suchen Sie den langfristigen Anlageerfolg? Verlieren Sie Ihre übergeordnete Zielsetzung niemals aus den Augen!

Renditejagd auch bei Anleihen

Gier ist kein exklusives Problem der Aktieninvestoren. Zwar werden wenige auf die Idee kommen, auf dem Anleihemarkt schnell reich zu werden, die Renditejagd ist in gewissen Zeiten jedoch auch hier eröffnet. Anleihefonds, die sich nicht an traditionellen Benchmarks orientieren und sich „ohne Einschränkung“ auf die Suche nach Rendite begeben, werden in Zeiten anhaltender Niedrigzinsen immer populärer. Hochverzinste Staatsanleihen gefällig? Russland, Griechenland und Argentinien erfüllen diesen Wunsch. Mittelständische Unternehmen mit niedriger Bonitätseinstufung können im Bereich der hochverzinsten Unternehmensanleihen dienen. Für spezielle Investoren mag diese Lösung passend sein. Viele Investoren handeln durch den Kauf dieser Anleihen jedoch entgegen ihrer ursprünglichen, übergeordneten Zielsetzung: Realer Werterhalt.

Fazit: Investieren ist ein Marathon – kein Sprint! Der langfristige Anlageerfolg wird in der überragenden Mehrheit der Fälle durch eine vernünftige und rationale Strategie erreicht. Aktuell ist die Angst vor einem Crash noch weitaus präsenter als der ungezügelte Investitionsdrang – Euphorie somit kein unmittelbares Problem. Doch die Gier wird größer, je länger dieser Bullenmarkt andauert. Es kann nicht schaden, sich bereits heute mit diesem Thema auseinanderzusetzen!

Fragen zum Beitrag beantworte ich gerne per E-Mail an feedback@gruener-fisher.de.

Thomas Grüner
ist Firmengründer und Geschäftsführer der Vermögensverwaltung Grüner Fisher Investments GmbH. Weitere Informationen unter www.gruener-fisher.de.


Der obige Text spiegelt die Meinung der jeweiligen Autoren wider. Instock übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2016 by instock.de | Mediadaten | Impressum