19.11.2017 - 02:19 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Mit der Saldenpistole zu Mario Draghi

Dienstag, 21. April 2015 um 13:10

Von Bernd Niquet

Als es am vergangenen Mittwoch plötzlich nachmittags 22 Grad waren, haben unten am See ein paar Jugendliche den Grill angemacht. Ich hatte Angst und habe sofort die Grillpolizei angerufen, die jedoch wie immer nicht gekommen ist.

Zu Hause angekommen, beiße ich in ein Stück Holz und stelle dabei fest, Zahn-Osteoporose zu haben. Zur Beruhigung creme ich mich mit meiner Feuchtigkeitscreme ein und überlege mir, bei diesem Wetter doch eher etwas Weiterführendes tun zu sollen und vielleicht die Saldenpistole herauszusuchen, einzupacken und damit Mario Draghi aufzusuchen.

Dann habe ich ihm aber nur einen Brief geschrieben. Darin habe ich zum Ausdruck gebracht, dass sich mir als prostatischem Greis das mit dem „Quantitative Easing“ natürlich schon irgendwie erschließt, dass uns das jedoch letztlich noch mehr kirre macht als es das Wetter ohnehin tut und ob er damit nicht lieber doch bald aufhören wolle.

Und jetzt bin ich gespannt, ob es mir damit gelungen ist, einen Einfluss auf die Geldpolitik auszuüben, denn weiterhin immer nur in den Verschwörungsforen im Internet Beiträge zu posten, ist ja wirklich alternativloslos.

Wenn jetzt aber dadurch die Aktienkurse zu sinken beginnen, dann will ich das natürlich auch nicht.

Anregungen oder Kritik bitte an Bernd Niquet.

****************** ACHTUNG! Neues Buch: **********************

Bernd Niquet, „Die bewusst herbeigeführte Naivität“, Engelsdorfer Verlag, Leipzig 2014, 265 Seiten, 14 Euro, ISBN 978-3-95744-306-9.

Am besten portofrei direkt beim Verlag bestellen: www.engelsdorfer-verlag.de/db/autorwerke.php

Der obige Text spiegelt die Meinung der jeweiligen Autoren wider. Instock übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2016 by instock.de | Mediadaten | Impressum