19.11.2017 - 02:12 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Unter unseren Verhältnissen?

Dienstag, 21. Juli 2015 um 13:08

Von Bernd Niquet

Kürzlich habe ich gehört, Deutschland, das mehr exportiert als importiert, würde somit unter seinen Verhältnissen leben. Das hat mich schon etwas verwundert.

Dass ein Land wie Griechenland, wo ständig neue Schulden gemacht werden und mehr importiert als exportiert wird, über seinen Verhältnissen lebt, leuchtet mir ein.

Doch leben wir dagegen spiegelbildlich UNTER unseren Verhältnissen?

Wenn man es allein auf den Konsum von Gütern und Dienstleistungen bezieht, dann ja. Doch was ist mit unseren Ersparnissen und unserer Altersversorgung?

Daran sieht man sofort, wie dumm der Spruch vom Unter-den-Verhältnissen-Leben ist. Wer vorsorgt für später, könnte zwar heute mehr konsumieren, doch er verhält sich äußerst klug und lebt damit keinesfalls unter seinen Verhältnissen.

Aber so ist ja die gesamte Diskussion um Griechenland etc. Immer wieder wird etwas neues Reißerisches herausgehauen, meistens jedoch ohne jede Substanz oder Überlegung.

Anregungen oder Kritik bitte an Bernd Niquet.

****************** ACHTUNG! Neues Buch: **********************

Bernd Niquet, „Die bewusst herbeigeführte Naivität“, Engelsdorfer Verlag, Leipzig 2014, 265 Seiten, 14 Euro, ISBN 978-3-95744-306-9.

Am besten portofrei direkt beim Verlag bestellen: www.engelsdorfer-verlag.de/db/autorwerke.php

Der obige Text spiegelt die Meinung der jeweiligen Autoren wider. Instock übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2016 by instock.de | Mediadaten | Impressum