18.11.2017 - 16:32 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Nicht existierende Gesetzmäßigkeiten

Dienstag, 22. Mrz 2016 um 13:00

Von Bernd Niquet

Ich könnte nicht sagen, zu vielen Politikern so etwas wie eine persönliche „Verbindung“ zu haben. Zwei Ausnahmen gibt es allerdings:

Guido Westerwelle hat damals Mitte der 90er Jahre in der Düsseldorfer Straße in Berlin im Dachgeschoss gegenüber gewohnt. Da konnte man schön sehen, wenn es wieder Kungelrunden gab. Und Lothar Späth hat mir das Vorwort zu meinem zweiten Buch „Das Ende des Kapitalmangels“ von 1997 geschrieben.

Jetzt sind beide am selben Tag gestorben. Natürlich gibt es da keine Verbindungen, Muster und Gesetzmäßigkeiten. Das ist offensichtlich.

Wären das jedoch Börsenereignisse, würde es dazu bestimmt ein Dutzend Theorien geben, die Hälfte bullish und die Hälfte bearish. Denn so ist der Mensch. Er kann mit dem Zufall nicht leben.

Was dabei herauskommt, ist allerdings meist ein Desaster.

Nehmen wir nur die vergangene zwölf Monate: Erst sollte es in den Himmel gehen mit den Aktien, anschließend den Crash geben. Es ist beides nicht passiert. Manche sind dabei reich geworden, andere pleite.

Doch in zehn Jahren, vielleicht auch schon in fünf, möglicherweise aber auch erst in fünfzehn, werden die Aktien deutlich höher stehen.

Das ist alles so simpel und einfach, dass es beinahe unglaublich ist.

Das ganze Gerede um die „Katastrophe“ der Nullzinspolitik für die Ansparer von Renten muss einen daher nicht beunruhigen.

Es kann, muss aber nicht.

Anregungen oder Kritik bitte an Bernd Niquet.

 

******* DAS ENDE EINES LANGEN ZYKLUS *** NEUES BUCH *******

Bernd Niquet, „IN TIEFSTEN SCHICHTEN“, Engelsdorfer Verlag, Leipzig 2015, 327 Seiten, 16 Euro, ISBN 978-3-95744-926-9.

Am besten portofrei direkt beim Verlag bestellen: www.engelsdorfer-verlag.de/db/autorwerke.php

Der obige Text spiegelt die Meinung der jeweiligen Autoren wider. Instock übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2016 by instock.de | Mediadaten | Impressum