16.11.2018 - 02:21 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

 

Schon über einen Brexit nachgedacht?

Dienstag, 7. Juni 2016 um 08:11

Von Stephan Feuerstein
Eigentlich ist der „Brexit“ offenbar kein Thema. Nicht nur kein Thema, über das man sich Sorgen machen müsste, der Brexit scheint überhaupt kein Thema zu sein. So liest man aktuell nicht viel über den möglichen Austritt Großbritanniens aus der EU. Zumindest nicht so viel, wie es der nahe Termin des Referendums erwarten lassen würde. Dieses ist am 23. Juni und könnte die Märkte durchaus etwas durcheinanderwirbeln. Und zumindest auch nicht so, wie es die aktuellen Umfragen erwarten lassen. Denn waren es noch vor einigen Wochen die Gegner eines Austritts Großbritanniens aus der EU, haben mittlerweile die Brexit-Befürworter die Führung übernommen. Zwar nur leicht, aber immerhin. Es gibt also durchaus gute Gründe, sich mit diesem Thema etwas näher zu befassen. Wie wir bereits vor ein paar Wochen geschrieben haben, gibt es zwei Möglichkeiten:

Briten stimmen für Verbleib in der EU

Um ein weitreichendes wirtschaftliches Szenario zu entwerfen, ist der Platz an dieser Stelle natürlich viel zu gering. Wir möchten uns daher auf die Auswirkungen am Aktienmarkt konzentrieren.

Bei einem Ergebnis „pro Europa“ dürfte der Markt, der momentan ohnehin noch nichts anderes eingepreist hat, zur leicht positiven Tagesordnung übergehen. Es mag sein, dass ein kleiner positiver Effekt damit verbunden wird, da offensichtlich aber viele nicht mit einem Austritt rechnen, würde der große Überraschungseffekt ausbleiben und daher auch keine nachhaltige Rallye produzieren.

Briten möchten die EU verlassen

Diese Variante hat es vielmehr in sich, da sie wahrscheinlich viele nicht ganz so vorbereitet treffen würde. Hier dürfte der Überraschungseffekt die Kurse rasch purzeln lassen, sowohl beim britischen Index FTSE 100 als auch beim Dax. Ebenfalls dürften auch die Währungen gegenüber dem Britischen Pfund heftige Schwankungen erfahren, da in diesem Fall nicht gerade das Vertrauen in das Pfund steigen dürfte.

Letztendlich würde vor allem die Schwankung ab dem 23. Juni zunehmen. Diese lässt sich durch eine komplexere Konstruktion zwar handeln, ist aber sicherlich nichts für Einsteiger. Möchte man kein Risiko eingehen, lautet dann die alte Börsenregel: „If you have a doubt: stay out“. Wenn man Zweifel hat, sollte man „draußen bleiben. Denn nach ein paar turbulenten Wochen dürfte es sicherlich auch wieder attraktivere Einstiegsgelegenheiten für mittelfristig steigende Notierungen geben.

Stephan Feuerstein ist Chefredakteur des Börsenbriefes "Hebelzertifikate-Trader". Weitere Informationen zum Börsenbrief finden sie hier.

Der obige Text spiegelt die Meinung der jeweiligen Autoren wider. Instock übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.



Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken…


…denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern.

Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden!

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz