12.12.2018 - 06:50 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

 

Wochenbilanz TecDax

Freitag, 28. April 2017 um 22:49

(Instock) Kein Tag in der vergangenen Börsenwoche ohne neues Allzeithoch – am Freitag wagte sich der TecDax kurzzeitig bis auf 2.094,43 Punkte vor. Schlußstand: 2.093 Punkte – ein Wochengewinn von 77 Zählern. Aixtron (5,03 Euro) reduzierte den Verlust im Anfangsquartal von 15,5 auf 13,5 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) schrumpfte das Minus von 14,7 auf 12,7 Millionen Euro. Der Umsatz stieg von 21,4 auf 53,6 Millionen Euro. Die Prognose für das Gesamtjahr bleibt unverändert. Commerzbank-Analysten stuften die Aktie von „reduzieren“ auf „halten“ hoch. Neues Kursziel: 4,40 Euro (zuvor 3,30 Euro). Die Deutsche Bank empfiehlt Aixtron zum Kauf. Kursziel: 8 Euro. Warburg Research stufte den LED-Produktionsanlagenbauer dagegen wegen „übertriebener Kursentwicklung“ von „halten“ auf „verkaufen“ ab. Kursziel: 4,00 Euro (zuvor 3,40 Euro). Waferhersteller Siltronic (66,00 Euro) verdiente im ersten Quartal 17,0 Millionen Euro – in der entsprechenden Vorjahresperiode waren 11,5 Millionen Euro verlorengegangen. Das EBIT legte von -5,6 auf +23,4 Millionen Euro zu, der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 23,6 auf 53,0 Millionen Euro. Der Umsatz stieg von 220,6 auf 258,0 Millionen Euro. 2017 sollen nun mindestens 1,06 Milliarden Euro umgesetzt werden und die EBITDA-Marge mindestens 23 Prozent erreichen. Zuvor hatte Siltronic mehr als 1 Milliarde Euro Umsatz und eine EBITDA-Marge von mindestens 20 Prozent prognostiziert.

HSBC degradierte die Software AG (40,40 Euro) von „kaufen“ auf „halten“. Neues Kursziel: 40 Euro (zuvor 38 Euro). Von Januar bis Ende März erzielte ADVA (10,09 Euro) 6,2 Millionen Euro Gewinn (1. Quartal 2016: -5,2 Millionen Euro). Im operativen Geschäft stieg der Gewinn von 1,0 auf 5,5 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte von 122,0 auf 141,8 Millionen Euro. Im laufenden Quartal will der Netzwerkausrüster 143 bis 153 Millionen Euro umsetzen. Wirecard (54,21 Euro) steigerte das EBITDA im Anfangsquartal von 62,0 auf 81,6 Millionen Euro. Der Umsatz legte von 210,5 auf 274,8 Millionen Euro zu. Dank des Verkaufs von Softwarelizenzen an das Gemeinschaftsunternehmen YTWO für 7,6 Millionen Euro vervielfachte der Architektur- und Bausoftwareentwickler RIB Software (13,45 Euro) den Gewinn im ersten Quartal von 1,2 auf 7,9 Millionen Euro. Der Vorsteuergewinn (EBT) stieg von 2,0 auf 12,1 Millionen Euro, das um Sonderposten bereinigte EBITDA von 7,1 auf 15,3 Millionen Euro. Der Umsatz legte von 25,3 auf 26,2 Millionen Euro zu. Die Prognose für 2017 (Umsatz: 98 bis 108 Millionen Euro / EBITDA: 28 bis 38 Millionen Euro) bleibt unverändert. Im Anfangsquartal steigerte Branchenkollege Nemetschek (63,00 Euro) den Gewinn von 11,6 auf 14,8 Millionen Euro. Das EBIT legte von 16,6 auf 20,9 Millionen Euro zu, das EBITDA von 21,0 auf 26,3 Millionen Euro. Der Umsatz wuchs von 77,7 auf 96,3 Millionen Euro. 2017 will der Architektursoftwareentwickler weiterhin 395 bis 401 Millionen Euro umsetzen und auf EBITDA-Basis 100 bis 103 Millionen Euro verdienen. Sartorius (84,06 Euro) steigerte den Quartalsgewinn von 34,4 auf 37,9 Millionen Euro. Das EBIT legte von 49,9 auf 57,1 Millionen Euro zu, der Umsatz von 301,9 auf 343,1 Millionen Euro. Pfeiffer Vacuum (119,20 Euro) lehnt auch das erhöhte Übernahmeangebot (110 Euro je Aktie) seines Großaktionärs Busch ab. Am kommenden Dienstag will der Vakuumpumpenhersteller die ersten drei Monate des Jahres bilanzieren. Tags darauf öffnen Freenet, Morphosys, Qiagen und Xing ihre Bücher. Am Donnerstag folgen Compugroup und Drägerwerk. Zahlen von Telefonica Deutschland gibt es am Freitag.

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz