19.01.2018 - 06:23 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

TecDax: ADVA erholt

Donnerstag, 4. Mai 2017 um 17:44

(Instock) Der TecDax legte am Donnerstag nach einem Holperstart zuletzt 25 Zähler oder 1,2 Prozent auf 2.141 Punkte zu. Neues Allzeithoch: 2.141,83 Punkte / Tagestief: 2.111 Punkte.

Im Blickpunkt

Gewinnmitnahmen belasteten S&T (- 0,6 Prozent auf 13,31 Euro) – am Freitag wollen die Österreicher Quartalszahlen präsentieren.

Der im Gesundheitswesen tätige IT-Dienstleister Compugroup Medical (+ 0,5 Prozent auf 44,29 Euro) erhöhte den Gewinn im ersten Quartal von 9,8 auf 12,5 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) schrumpfte der Gewinn von 20,7 auf 20,0 Millionen Euro. Der Umsatz legte von 135,2 auf 141,5 Millionen Euro zu.

Weiter aufwärts kletterte Jenoptik (+ 2,5 Prozent auf 26,60 Euro).

Deutlich gestiegene Kosten ließen den Gewinn von Freenet (unverändert 29,44 Euro) im Anfangsquartal von 51,1 auf 41,7 Millionen Euro schrumpfen. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) sank der Gewinn von 67,2 auf 60,7 Millionen Euro. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte von 89,2 auf 100,9 Millionen Euro zu. Der Umsatz stieg von 749,2 auf 838,0 Millionen Euro.

Vortagessieger Aixtron (- 1,2 Prozent auf 5,27 Euro) knickte ein.

Siltronic (+ 2,3 Prozent auf 71,11 Euro) markierte bei 71,13 Euro ein weiteres Allzeithoch.

Wahrnehmbar erholt schloß Netzwerkausrüster ADVA (+ 2,8 Prozent auf 9,73 Euro).

Drägerwerk (+ 0,2 Prozent auf 102,25 Euro) reduzierte den Verlust im Anfangsquartal von 13,6 auf 0,6 Millionen Euro. Vor Steuern (EBT) schrumpfte das Minus von 20,0 auf 0,9 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte, wie bereits Mitte April veröffentlicht, von -15,7 auf +2,3 Millionen Euro zu. Der Umsatz stieg von 532,4 auf 535,0 Millionen Euro.

Gewinner

1. ADVA + 2,85 Prozent (Kurs: 9,73 Euro)
2. Jenoptik + 2,50 Prozent (Kurs: 26,60 Euro)
3. Siltronic + 2,30 Prozent (Kurs: 71,11 Euro)

Verlierer

1. Aixtron - 1,22 Prozent (Kurs: 5,27 Euro)
2. GFT - 0,80 Prozent (Kurs: 19,16 Euro)
3. S&T - 0,60 Prozent (Kurs: 13,31 Euro)

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2016 by instock.de | Mediadaten | Impressum