17.01.2018 - 09:58 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Dax: Telekom vorneweg

Freitag, 12. Mai 2017 um 12:05

(Instock) Der Dax legt gegen 12.05 Uhr 5 Zähler auf 12.716 Punkte zu. Ein Euro kostet 1,0870 US-Dollar, eine Feinunze Gold 1.230 Dollar.

Im ersten Quartal 2017 stieg das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) wie erwartet um 0,6 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum legte das BIP kalenderbereinigt um 1,7 Prozent zu. Im vierten Quartal 2016 war das BIP um 0,4 Prozent gewachsen.

Im Blickpunkt

Donnerstagsschlußlicht ProSiebenSat1 (- 0,5 Prozent auf 38,54 Euro) testete erneut die inzwischen bei 38,30 Euro verlaufende 200-Tage-Linie. Bisheriges Tagestief: 37,74 Euro.

Die Euphorie um United Internet und Drillisch beflügelt auch die Telekom (+ 3,5 Prozent auf 17,30 Euro).

Nach eintägiger Unterbrechung setzt Merck (+ 1,1 Prozent auf 113,10 Euro) seine Kletterpartie fort.

Die bereits angekündigten Abschreibungen im Zuge des Verkaufs des Amerika-Geschäftes (Steel Americas) bescherten ThyssenKrupp (- 2,7 Prozent auf 21,66 Euro) im zweiten Geschäftsquartal 870 Millionen Euro Verlust. In der entsprechenden Vorjahresperiode hatte der Stahlkonzern 45 Millionen Euro verdient. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sank von +281 auf -564 Millionen Euro. Im fortgeführten Geschäft schrumpfte der Gewinn von 108 auf 64 Millionen Euro, das EBIT von 341 auf 313 Millionen Euro. Der Umsatz legte von 9,59 auf 10,62 Milliarden Euro zu. Im Gesamtjahr wird statt eines Gewinns nun ein „deutlicher“ Verlust erwartet.

BWW (- 2,8 Prozent auf 87,62 Euro) notiert mit einem Dividendenabschlag von 3,50 Euro, Adidas (- 1,6 Prozent auf 176,15 Euro) schüttete je Aktie 2,00 Euro aus, FMC (- 1,7 Prozent auf 84,26 Euro) 0,96 Euro.

Gewinner

1. Telekom + 3,50 Prozent (Kurs: 17,30 Euro)
2. Merck + 1,12 Prozent (Kurs: 113,10 Euro)
3. Bayer + 0,56 Prozent (Kurs: 115,75 Euro)

Verlierer

1. BMW - 2,80 Prozent (Kurs: 87,62 Euro)
2. ThyssenKrupp - 2,72 Prozent (Kurs: 21,66 Euro)
3. FMC - 1,74 Prozent (Kurs: 84,26 Euro)

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2016 by instock.de | Mediadaten | Impressum