21.01.2018 - 04:00 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Wochenbilanz Dax

Freitag, 9. Juni 2017 um 22:29

(Instock) Nach zweitägigen Gewinnmitnahmen tauchte der Dax am Donnerstag wieder auf und näherte sich am Freitag der Ausgangsbasis. Schlußstand: 12.816 Punkte – ein Wochenverlust von 7 Zähler. Die Europäische Zentralbank (EZB) ließ den Leitzins wie erwartet bei 0,00 Prozent. Zuletzt war der Zinssatz am 10. März 2016 von 0,05 auf 0,00 Prozent reduziert worden. Der Strafzins für Bankeinlagen bleibt bei -0,4 Prozent. Eon (8,80 Euro) und RWE (19,73 Euro) profitierten von einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes, wonach die von 2011 bis 2016 erhobene Brennelemente-Steuer verfassungswidrig war und das entsprechende Gesetz nichtig ist. Das Bundesfinanzministerium kündigte daraufhin für die beiden Energiekonzerne die Rückzahlung von rund 4,5 Milliarden Euro plus Zinsen an. Credit Suisse erhöhte das Kursziel von ThyssenKrupp (24,27 Euro) von 30 auf 33 Euro und bestätigte die Einstufung „outperform“.

Bayer (119,05 Euro) hat seine Beteiligung am ausgegliederten Kunststoffproduzenten Covestro von 53,3 auf 44,8 Prozent reduziert. Durch den Verkauf von 17,25 Millionen Aktien zu je 62,25 Euro an institutionelle Investoren flossen brutto 1,07 Milliarden Euro in die Konzernkasse. Daneben emittierten die Leverkusener eine Schuldverschreibung mit Wandlungsmöglichkeit in Covestro-Aktien im Volumen von 1 Milliarde Euro. Zudem wird ein 4 Prozent-Covestro-Anteil an den Bayer-Pensionsfonds abgegeben. Covestro wird in der Bilanz von Bayer weiterhin vollständig konsolidiert. Bank of America / Merrill Lynch stufte Linde (179,30 Euro) von „neutral“ auf „kaufen“ hoch. Neues Kursziel: 205 Euro (zuvor 176 Euro). ProSiebenSat1 (36,91 Euro) rutschte wieder unter die bei 38,03 Euro verlaufende 200-Tage-Linie. Kepler Cheuvreux stufte HeidelbergCement (84,44 Euro) von „reduzieren“ auf „halten“ hoch und erhöhte das Kursziel von 78 auf 86 Euro. In der kommenden Woche werden mangels unternehmensrelevanter Termine das Ergebnis der US-Notenbanksitzung (Mittwoch) und der große Verfallstag am Terminmarkt (Freitag) die Kurse bewegen.

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2016 by instock.de | Mediadaten | Impressum