24.04.2018 - 05:36 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Dax: Eon erhöht Vortagespolster

Dienstag, 1. August 2017 um 17:59

(Instock) Am Vormittag testete der Dax die 12.100 Punkte-Marke, am Nachmittag scheiterte der Index wieder einmal an 12.300 Punkten. Zuletzt legte das Börsenbarometer 133 Zähler oder 1,1 Prozent auf 12.251 Punkte zu. Tageshoch: 12.302 Punkte / Tagestief: 12.092 Punkte. Ein Euro kostete 1,1800 US-Dollar, eine Feinunze Gold 1.272 Dollar.

Im Blickpunkt

Dialysedienstleister FMC (+ 0,6 Prozent auf 80,24 Euro) erhöhte den Quartalsüberschuß von 332 auf 338 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg der Gewinn von 571 auf 583 Millionen Euro. Der Umsatz legte von 4,03 auf 4,47 Milliarden Euro zu.

FMC-Großaktionär Fresenius (+ 2,0 Prozent auf 72,87 Euro) steigerte den Gewinn im zweiten Quartal von 378 auf 459 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte der Gewinn von 1,03 auf 1,17 Milliarden Euro zu. Der Umsatz zog von 7,20 auf 8,53 Milliarden Euro an.

Erneut gefragt waren Vortagessieger RWE (+ 1,8 Prozent auf 18,14 Euro) und Eon (+ 2,2 Prozent auf 8,55 Prozent).

ProSiebenSat1 (+ 1,5 Prozent auf 34,35 Euro) setzte im Vorfeld der am Donnerstag anstehenden Quartalszahlen seine Erholung fort.

Im dritten Geschäftsquartal erhöhte Infineon (+ 1,8 Prozent auf 18,72 Euro) den Gewinn von 186 auf 253 Millionen Euro. Der im operativen Geschäft erzielte Gewinn stieg von 193 auf 298 Millionen Euro. Im Vergleich zur Vorjahresperiode kletterte der Umsatz von 1,63 auf 1,83 Milliarden Euro.

HSBC reduzierte das Kursziel von Daimler (+ 0,9 Prozent auf 59,85 Euro) von 73 auf 62 Euro und bestätigte die Halte-Empfehlung.

Ebenfalls erholt schlossen BMW (+ 1,5 Prozent auf 78,89 Euro) und VW (+ 0,9 Prozent auf 131,30 Euro).

HeidelbergCement (+ 1,4 Prozent auf 85,00 Euro) steigerte den Quartalsgewinn von 385 auf 397 Millionen Euro, im fortgeführten Geschäft von 398 auf 409 Millionen Euro. Der operative Gewinn legte von 601 auf 683 Millionen Euro zu, der Umsatz (übernahmebedingt) von 3,57 auf 4,61 Milliarden Euro.

Gewinner

1. Lufthansa + 2,78 Prozent (Kurs: 18,68 Euro)
2. Eon + 2,22 Prozent (Kurs: 8,55 Euro)
3. Vonovia + 2,22 Prozent (Kurs: 35,01 Euro)

Verlierer

1. Adidas - 0,67 Prozent (Kurs: 191,70 Euro)
2. Merck - 0,03 Prozent (Kurs: 92,82 Euro)
3. ------------

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2016 by instock.de | Mediadaten | Impressum