23.10.2018 - 16:10 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Dax: Eon dreht in Gewinnzone

Mittwoch, 9. August 2017 um 15:36

(Instock) Der Dax testete wieder einmal die 12.100 Punkte-Marke. Gegen 15.35 Uhr büßt der Index 144 Zähler oder 1,2 Prozent auf 12.148 Punkte ein. Bisheriges Tagestief: 12.100 Punkte. Ein Euro kostet 1,1704 US-Dollar, eine Feinunze Gold 1.271 Dollar.

Im Blickpunkt

Eon (+ 0,5 Prozent auf 8,95 Euro) verdiente im zweiten Quartal aufgrund der Rückerstattung der Kernbrennstoffsteuer (2,85 Milliarden Euro) 3,30 Milliarden Euro. In der entsprechenden Vorjahresperiode waren 4,20 Milliarden Euro verlorengegangen. Im fortgeführten Geschäft vervielfachte sich der Gewinn von 198 Millionen auf 3,30 Milliarden Euro. Der operative Gewinn sprang von 734 Millionen auf 3,25 Milliarden Euro. Ohne Berücksichtigung von Steuern legte der Umsatz von 8,98 auf 9,10 Milliarden Euro zu.

S&P Global erhöhte das Kursziel der Post (- 1,0 Prozent auf 34,23 Euro) von 36 auf 40 Euro und bestätigte die Kaufempfehlung.

Experten der Deutschen Bank stuften Continental (+ 0,5 Prozent auf 190,85 Euro) von „halten“ auf „kaufen“ hoch. Neues Kursziel: 230 Euro (zuvor 200 Euro).

Schwach tendieren Commerzbank (- 4,0 Prozent auf 11,12 Euro) und Deutsche Bank (- 3,8 Prozent auf 14,88 Euro).

Im zweiten Quartal brach der Gewinn von Münchener Rück (- 2,5 Prozent auf 181,45 Euro) von 974 auf 733 Millionen Euro ein. Der operative Gewinn schrumpfte von 1,46 auf 1,16 Milliarden Euro, der Gewinn aus Kapitalanlegen von 2,75 auf 1,89 Milliarden Euro. Die Brutto-Prämieneinnahmen sanken von 11,93 auf 11,80 Milliarden Euro. 2017 will der Rückversicherer weiterhin 48 bis 50 Milliarden Euro einnehmen und 2,0 bis 2,4 Milliarden Euro verdienen.

HSBC stufte Merck (- 1,2 Prozent auf 91,41 Euro) von „reduzieren“ auf „halten“ hoch. Neues Kursziel: 94 Euro (zuvor 95 Euro).

Commerzbank-Analysten hoben das Kursziel der Allianz (- 2,0 Prozent auf 183,30 Euro) von 200 auf 210 Euro an und bekräftigten die Kaufempfehlung.

Gewinner

1. Eon + 0,53 Prozent (Kurs: 8,95 Euro)
2. Conti + 0,47 Prozent (Kurs: 190,85 Euro)
3. RWE + 0,19 Prozent (Kurs: 18,93 Euro)

Verlierer

1. Commerzbank - 4,05 Prozent (Kurs: 11,12 Euro)
2. Deutsche Bank - 3,78 Prozent (Kurs: 14,88 Euro)
3. Münchener Rück - 2,50 Prozent (Kurs: 181,45 Euro)

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz