23.10.2018 - 16:59 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

 

Dax: RWE Tagessieger

Mittwoch, 20. September 2017 um 17:52

(Instock) Der Dax legte am Mittwoch zuletzt 7 Zähler auf 12.569 Punkte zu. Tageshoch: 12.593 Punkte / Tagestief: 12.518 Punkte. Ein Euro kostete 1,1993 US-Dollar, eine Feinunze Gold 1.312 Dollar.

Im Blickpunkt

Kepler Cheuvreux stufte Vortagessieger Telekom (+ 0,8 Prozent auf 15,68 Euro) von „halten“ auf „kaufen“ hoch, reduzierte das Kursziel jedoch von 19,00 auf 17,50 Euro.

ThyssenKrupp (+ 2,4 Prozent auf 25,85 Euro) und Tata Steel wollen ihr europäisches Stahlgeschäft fusionieren. Am neuen Gemeinschaftsunternehmen ThyssenKrupp Tata Steel mit Sitz in den Niederlanden und einem voraussichtlichen Jahresumsatz von 15 Milliarden Euro werden beide Konzerne jeweils 50 Prozent halten. Die Einspareffekte sollen 400 bis 600 Millionen Euro erreichen. Im Zuge der Transaktion werden bis zu 4.000 Stellen gestrichen. Die Commerzbank erhöhte das ThyssenKrupp-Kursziel von 29 auf 32 Euro und bestätigte die Kaufempfehlung.

Analysten der Baader Bank stuften Bayer (unverändert 109,85 Euro) von „halten“ auf „kaufen“ hoch. Neues Kursziel: 140 Euro (zuvor 120 Euro).

Eon (+ 2,8 Prozent auf 9,46 Euro) will den verbliebenen 46,65 Prozent Uniper-Anteil voraussichtlich an Fortum verkaufen. Die Finnen sollen im Rahmen eines öffentlichen Übernahmeangebotes ohne Mindestannahmeschwelle allen Uniper-Aktionären 22,00 Euro je Aktie bieten. Sollte es zu der Transaktion kommen, würden Eon eigenen Angaben zufolge rund 3,8 Milliarden Euro zufließen.

Ebenfalls gesucht war RWE (+ 3,3 Prozent auf 20,83 Euro).

VW (- 0,6 Prozent auf 136,70 Euro) haderte weiterhin mit dem Widerstand bei 137,64 Euro (200-Tage-Linie). Tageshoch: 137,90 Euro.

Auf Erholungskurs blieb ProSiebenSat1 (+ 0,5 Prozent auf 28,58 Euro).

Gewinner

1. RWE + 3,32 Prozent (Kurs: 20,83 Euro)
2. Eon + 2,77 Prozent (Kurs: 9,46 Euro)
3. Linde + 2,49 Prozent (Kurs: 166,40 Euro)

Verlierer

1. Deutsche Bank - 1,67 Prozent (Kurs: 13,57 Euro)
2. Infineon - 1,34 Prozent (Kurs: 20,57 Euro)
3. Fresenius - 1,33 Prozent (Kurs: 68,75 Euro)

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz