21.10.2018 - 03:52 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Wochenbilanz Dax

Freitag, 29. September 2017 um 22:26

(Instock) In den vergangenen fünf Handelstagen kannte der Dax nur eine Richtung – aufwärts. Am Freitag schloß das Börsenbarometer dank „window dressing“ mit 12.829 Punkten – ein Wochenplus von 237 Zählern. Zur Erinnerung: Das am 20. Juni erreichte Allzeithoch befindet sich bei 12.951,54 Punkten. Im September hat sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft im Vergleich zum Vormonat verschlechtert. Der vom Ifo Institut für Wirtschaftsforschung ermittelte Geschäftsklima-Index sank von 115,9 auf 115,2 Punkte. Experten hatten 116,0 Punkte erwartet. Der Teil-Index für die aktuelle Geschäftslage fiel von revidiert 124,7 auf 123,6 Punkte (Prognose: 124,8 Punkte), der Index der Geschäftserwartungen von revidiert 107,8 auf 107,4 Punkte (Prognose: 107,9 Punkte). Unter Ausschluß des Bezugsrechtes der Aktionäre hat ThyssenKrupp (25,07 Euro) das Grundkapital um 10 Prozent erhöht. In einem beschleunigten Verfahren wurden 56,59 Millionen Aktien an institutionelle Anleger zu je 24,30 Euro verkauft. Fortum will wie geplant allen Aktionären von Uniper (MDax) im Rahmen eines öffentlichen Übernahmeangebotes 22,00 Euro je Aktie offerieren. Eon (9,58 Euro) kann im Rahmen dieser Transaktion den verbliebenen 46,65 Prozent Uniper-Anteil Anfang 2018 andienen. Beide Energieversorger hatten die inzwischen unterschriebene Vereinbarung in der vergangenen Woche angekündigt. Experten der Commerzbank stuften Eon von „halten“ auf „kaufen“ hoch. Neues Kursziel: 10,90 Euro (zuvor 8,70 Euro).

Bayer (115,30 Euro) reduzierte seine direkt gehaltene Beteiligung an Covestro auf 24,6 Prozent. Der Aktienverkauf spülte nach eigenen Angaben rund 1 Milliarde Euro in die Kasse. Analysten der Baader Bank stuften BASF (90,04 Euro) von „halten“ auf „kaufen“ hoch. Neues Kursziel: 100 Euro (zuvor 85 Euro). Siemens (119,20 Euro / 200-Tage-Linie bei 120,87 Euro) will seine Bahnsparte mit Alstom fusionieren. Am neuen Gemeinschaftsunternehmen mit Hauptsitz in Frankreich und dortiger Börsennotierung wird Siemens etwas mehr als 50 Prozent halten. VW (138,00 Euro / 200-Tage-Linie bei 137,98 Euro) stellt aufgrund von Problemen bei der Rückrufaktion von Diesel-PKW in Nordamerika im dritten Quartal weitere 2,5 Milliarden Euro zurück. Das operative Ergebnis werde entsprechend belastet, warnte der Konzern. Am kommenden Dienstag bleiben die deutschen Börsen feiertagsbedingt geschlossen. Am Freitag drohen US-Arbeitsmarktdaten.

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz