18.01.2018 - 06:54 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Wochenbilanz Dax

Freitag, 6. Oktober 2017 um 22:30

(Instock) Der Dax überquerte am Mittwoch das am 20. Juni erreichte Allzeithoch bei 12.951,54 Punkten. Am Freitag wagte sich das Börsenbarometer kurzzeitig bis auf 12.993,53 Punkte vor. Im Wochenvergleich legte der Dax 127 Zähler zu. Schlußstand: 12.956 Punkte. Siemens (119,60 Euro) hat sich von der Restbeteiligung an Osram nahezu vollständig getrennt. Die Aktien gingen für 1,2 Milliarden Euro an Großanleger. Analysten des Bankhauses Metzler degradierten Infineon (21,65 Euro) von „kaufen“ auf „halten“. VW (142,80 Euro) kehrte über die inzwischen bei 138,06 Euro verlaufende 200-Tage-Linie zurück. HSBC erhöhte das Kursziel der Post (37,23 Euro) von 38,70 auf 41,00 Euro und bestätigte die Kaufempfehlung. Zu Wochenbeginn profitierte Lufthansa (24,00 Euro) von der Insolvenz der britischen Fluggesellschaft Monarch. HeidelbergCement (85,55 Euro) haderte mit der bei 85,70 Euro befindlichen 200-Tage-Linie. Warburg Research stufte Bayer (117,20 Euro) von „kaufen“ auf „halten“ ab. Kursziel: unverändert 121 Euro. Analysten der Berenberg Bank hoben das Kursziel von BASF (89,97 Euro) von 80 auf 96 Euro an. Die Einstufung „halten“ blieb unverändert. Barclays degradierte ThyssenKrupp (23,36 Euro) von „gleichgewichten“ auf „untergewichten“. Kursziel: unverändert 21 Euro. Am Freitag rutschte die Aktie unter die Unterstützung bei 24,03 Euro (200-Tage-Linie).

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2016 by instock.de | Mediadaten | Impressum