20.08.2018 - 11:33 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Wochenbilanz Dax

Freitag, 20. Oktober 2017 um 22:30

(Instock) Erneutes Gerangel um 13.000 Punkte – am vergangenen Montag schloß der Dax erstmals oberhalb dieser Psycho-Marke. Zwei Tage später wagte sich das Börsenbarometer kurzzeitig bis auf 13.094,76 Punkte (Allzeithoch) vor. Danach ging es wieder bergab und der Dax verabschiedete sich am Freitag mit 12.991 Punkten – ein Wochenverlust von 1 Zähler. Im dritten Quartal erhöhte SAP (95,22 Euro) den Gewinn von 725 auf 993 Millionen Euro. Der operative Gewinn legte von 1,10 auf 1,31 Milliarden Euro zu. Im Vergleich zur Vorjahresperiode kletterte der Umsatz von 5,38 auf 5,59 Milliarden Euro. Der darin enthaltene Umsatz mit Mietsoftware erhöhte sich von 769 auf 937 Millionen Euro. Im Gesamtjahr sollen währungsbereinigt statt 23,3 bis 23,7 Milliarden Euro nun 23,4 bis 23,8 Milliarden Euro umgesetzt und operativ (währungsbereinigt und vor Sonderposten) statt 6,8 bis 7,0 Milliarden Euro nun 6,85 bis 7,0 Milliarden Euro verdient werden. Henkel (116,60 Euro) scheiterte an der bei 119,25 Euro verlaufenden 200-Tage-Linie. Exane BNP Paribas erhöhte das Kursziel der Lufthansa (25,72 Euro) von 28 auf 31 Euro und bestätigte die Einstufung „outperform“.

Vonovia (37,45 Euro) erreichte bei 38,13 Euro ein weiteres Allzeithoch. Der von Daimler (68,36 Euro) erzielte Quartalsgewinn schrumpfte aufgrund deutlich gestiegener Kosten (Stichwort: Softwareaktualisierung von Diesel-PKW) von 2,73 auf 2,27 Milliarden Euro. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) sank der Gewinn von 4,04 auf 3,46 Milliarden Euro. Der Umsatz kletterte von 38,60 auf 40,81 Milliarden Euro. 2017 sollen Umsatz und EBIT weiterhin „deutlich“ zulegen. Vor Ablauf der Umtauschfrist am Dienstag haben Aktionäre von Linde (178,95 Euro) knapp 51 Prozent der Linde-Aktien der neuen Holding angedient. Die Mindestannahmequote für die angestrebte Fusion mit Praxair liegt bei 75 Prozent. Analysten von Raymond James degradierten BASF (90,45 Euro) von „outperform“ auf „market perform“. Kursziel: unverändert 91 Euro. Am kommenden Dienstag will der Chemiekonzern Quartalszahlen veröffentlichen. Lufthansa bilanziert am Mittwoch, einen Tag später Bayer, Deutsche Bank und Deutsche Börse. Beiersdorf will – als einziges Dax-Mitglied – wieder nur Umsatzzahlen verraten. Linde und VW haben sich für Freitag angekündigt.

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz