19.10.2018 - 13:20 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Dax: Deutsche Bank Tagessieger

Donnerstag, 2. November 2017 um 18:05

(Instock) Verschnaufpause: Der Dax büßte am Donnerstag zuletzt 25 Zähler auf 13.441 Punkte ein. Tageshoch: 13.461 Punkte / Tagestief: 13.406 Punkte. Ein Euro kostete 1,1659 US-Dollar, eine Feinunze Gold 1.276 Dollar.

Im Blickpunkt

Die Deutsche Bank (+ 3,3 Prozent auf 14,63 Euro) näherte sich dem Widerstand bei 15,52 Euro.

Ebenfalls gesucht war die Commerzbank (+ 0,8 Prozent auf 11,99 Euro).

Im dritten Quartal stagnierte der Gewinn von Dialyse-Dienstleister Fresenius Medical Care (- 0,7 Prozent auf 82,45 Euro) bei 371 Millionen Euro (3. Quartal 2016: 369 Millionen Euro). Der den Aktionären zurechenbare Gewinn legte von 304 auf 309 Millionen Euro zu. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) verharrte der Gewinn bei 609 Millionen Euro (3. Quartal 2016: 611 Millionen Euro). Der Umsatz stieg von 4,21 auf 4,34 Milliarden Euro. Die Prognose für das Gesamtjahr bleibt ohne Berücksichtigung von Sonderposten unverändert.

FMC-Großaktionär Fresenius (- 1,9 Prozent auf 69,31 Euro) steigerte den Gewinn im dritten Quartal von 670 auf 688 Millionen Euro. Der den Aktionären des Gesundheitskonzerns zurechenbare Gewinn legte von 382 auf 413 Millionen Euro zu, der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 1,07 auf 1,11 Milliarden Euro. Der Umsatz zog von 7,43 auf 8,30 Milliarden Euro an.

Gewinnmitnahmen drückten Infineon auf 23,96 Euro (- 2,1 Prozent).

Bernstein Research hob das Kursziel der Lufthansa (- 0,5 Prozent auf 28,08 Euro) von 30 auf 33 Euro an und bestätigte die Einstufung „outperform“.

HeidelbergCement (- 0,2 Prozent auf 86,52 Euro) bewegte sich in Richtung der bei 85,58 Euro verlaufenden 200-Tage-Linie. Tagestief: 85,67 Euro.

Jefferies erhöhte das Kursziel von Continental (+ 0,1 Prozent auf 222,15 Euro) von 225 auf 245 Euro und bekräftigte die Kauf-Empfehlung.

Vonovia (+ 0,8 Prozent auf 38,49 Euro) kletterte weiter. Neues Allzeithoch: 38,69 Euro.

Gewinner

1. Deutsche Bank + 3,28 Prozent (Kurs: 14,63 Euro)
2. Commerzbank + 0,80 Prozent (Kurs: 11,99 Euro)
3. Vonovia + 0,76 Prozent (Kurs: 38,49 Euro)

Verlierer

1. Infineon - 2,12 Prozent (Kurs: 23,96 Euro)
2. Fresenius - 1,92 Prozent (Kurs: 69,31 Euro)
3. ProSiebenSat1 - 1,66 Prozent (Kurs: 28,68 Euro)

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz