17.07.2018 - 08:09 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Dax: Linde begehrt

Mittwoch, 8. November 2017 um 15:39

(Instock) Der Dax büßt gegen 15.40 Uhr 10 Zähler auf 13.369 Punkte ein. Bisheriges Tageshoch: 13.420 Punkte. Ein Euro kostet 1,1598 US-Dollar, eine Feinunze Gold 1.285 Dollar.

Im Blickpunkt

Linde (+ 1,1 Prozent auf 191,30 Euro) hat nach Ablauf der Aktien-Umtauschfrist für die Fusion mit Praxair wie gewünscht die 74 Prozent-Annahmeschwelle übertroffen.

Einen Erholungsversuch wagt ProSiebenSat1 (+ 1,9 Prozent auf 28,40 Euro).

Eon (+ 1,3 Prozent auf 10,68 Euro) minimierte den Verlust im dritten Quartal von 6,37 Milliarden auf 131 Millionen Euro. Der im fortgeführten Geschäft erzielte Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) brach von 464 auf 132 Millionen Euro ein. Der Umsatz legte von 7,94 auf 8,35 Milliarden Euro zu.

Die Lufthansa (- 3,7 Prozent auf 26,72 Euro) beschleunigt ihren Sinkflug.

Im dritten Quartal erhöhte Baustoffproduzent HeidelbergCement (+ 5,4 Prozent auf 89,31 Euro / 200-Tage-Linie bei 85,57 Euro) den Gewinn von 384 auf 518 Millionen Euro. Im operativen Geschäft legte der Gewinn von 738 auf 787 Millionen Euro zu. Der Umsatz stieg von 4,52 auf 4,61 Milliarden Euro.

HSBC stufte BASF (- 0,6 Prozent auf 95,98 Euro) von „halten“ auf „reduzieren“ ab. Neues Kursziel: 85 Euro (zuvor 78 Euro).

Immobilienkonzern Vonovia (+ 0,8 Prozent auf 39,37 Euro) / neues Allzeithoch: 39,54 Euro) steigerte den Quartalsüberschuß von 130,4 auf 140,6 Millionen Euro. Der Vorsteuergewinn (EBT) legte von 197,6 auf 216,4 Millionen Euro zu. Die Mieteinnahmen erhöhten sich von 540,3 auf 582,3 Millionen Euro.

Barclays hob das Kursziel von VW (- 0,9 Prozent auf 160,50 Euro) von 174 auf 195 Euro an und bestätigte die Empfehlungen „übergewichten“.

Gewinner

1. HeidelbergCement + 5,36 Prozent (Kurs: 89,31 Euro)
2. ProSiebenSat1 + 1,86 Prozent (Kurs: 28,40 Euro)
3. Eon + 1,33 Prozent (Kurs: 10,68 Euro)

Verlierer

1. Lufthansa - 3,73 Prozent (Kurs: 26,72 Euro)
2. VW - 0,86 Prozent (Kurs: 160,50 Euro)
3. Continental - 0,73 Prozent (Kurs: 217,80 Euro)

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz