20.08.2018 - 09:37 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

TecDax: Nordex im Untergrund

Donnerstag, 9. November 2017 um 17:44

(Instock) Der TecDax setzte am Donnerstag seine Talfahrt fort – zuletzt büßte der Index 63 Zähler oder 2,5 Prozent auf 2.459 Punkte ein. Tageshoch: 2.525 Punkte / Tagestief: 2.453 Punkte.

Im Blickpunkt

Beschleunigt abwärts bewegte sich Nordex (- 7,4 Prozent auf 7,63 Euro).

Im dritten Quartal sank der von SMA Solar (- 17,2 Prozent auf 34,45 Euro) erzielte Gewinn von 17,4 auf 16,2 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) brach der Gewinn von 21,1 auf 12,9 Millionen Euro ein. Der Umsatz schrumpfte von 226,5 auf 211,4 Millionen Euro. 2017 will der Hersteller von Solar-Wechselrichtern nun „mehr als 900 Millionen Euro“ umsetzen (zuvor 900 bis 950 Millionen Euro). Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) soll weiterhin 85 bis 100 Millionen Euro erreichen.

Qiagen (- 0,6 Prozent auf 27,06 Euro) tauchte auf und am späten Nachmittag wieder ab – bei 28,10 Euro verläuft die 200-Tage-Linie. Tageshoch: 27,70 Euro.

Erholungsversuch abgebrochen – Mittwochsschlußlicht Evotec (- 6,1 Prozent auf 16,08 Euro) tauchte tiefer. Oddo BHF stufte die Aktie von „neutral“ auf „kaufen“ hoch. Neues Kursziel: 20 Euro (zuvor 14 Euro).

Medigene (- 7,4 Prozent auf 11,34 Euro / 200-Tage-Linie bei 11,72 Euro) reduzierte den Verlust im dritten Quartal von 5,3 auf 3,2 Millionen Euro. Im operativen Geschäft schrumpfte das Minus von 5,3 auf 3,6 Millionen Euro. Der Gesamtumsatz legte von 1,6 auf 2,3 Millionen Euro zu.

Drägerwerk (- 1,6 Prozent auf 90,61 Euro) haderte erneut mit der bei 93,18 Euro verlaufenden 200-Tage-Linie. Tageshoch: 94,11 Euro.

Aufgrund einer höheren Steuerbelastung sank der von IT-Dienstleister Cancom (- 1,8 Prozent auf 61,74 Euro) erzielte Quartalsüberschuß von 9,0 auf 8,1 Millionen Euro. Vor Steuern (EBT) legte der Gewinn von 12,3 auf 12,8 Millionen Euro zu, vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 11,7 auf 13,7 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte von 225,5 auf 273,1 Millionen Euro.

Gewinnmitnahmen stoppten den Höhenflug von Waferhersteller Siltronic (- 5,4 Prozent auf 125,20 Euro).

GFT Technologies (- 5,6 Prozent auf 12,00 Euro) erhöhte den Gewinn im dritten Quartal von 5,9 auf 6,1 Millionen Euro. Vor Steuern (EBT) sank der Gewinn von 9,1 auf 7,2 Millionen Euro, vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 9,5 auf 7,6 Millionen Euro. Der Umsatz schrumpfte von 106,3 auf 98,8 Millionen Euro. Die bereits im Oktober abermals reduzierte Prognose bleibt unverändert.

Der von Compugroup Medical (- 3,1 Prozent auf 47,00 Euro) im dritten Quartal erzielte Gewinn brach von 9,6 auf 4,3 Millionen Euro ein. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte der Gewinn von 19,4 auf 20,5 Millionen Euro zu. Der Umsatz des im Gesundheitswesen aktiven IT-Dienstleisters stieg von 135,7 auf 137,8 Millionen Euro.

SLM Solutions (+ 0,7 Prozent auf 36,65 Euro) reduzierte den Quartalsverlust von 3,1 auf 2,0 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) schrumpfte das Minus von 3,2 auf 1,7 Millionen Euro. Der Umsatz sprang von 14,9 auf 21,2 Millionen Euro. Das Management des 3D-Metall-Druckerherstellers geht weiterhin davon aus, die eigene 2017-Prognose zu erreichen.

Gewinner

1. SLM Solutions + 0,69 Prozent (Kurs: 36,65 Euro)
2. ------------

Verlierer

1. SMA Solar - 17,17 Prozent (Kurs: 34,45 Euro)
2. Medigene - 7,39 Prozent (Kurs: 11,34 Euro)
3. Nordex - 7,39 Prozent (Kurs: 7,63 Euro)

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2018 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz