20.05.2018 - 13:52 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

Wochenbilanz TecDax

Freitag, 17. November 2017 um 22:27

(Instock) Erst am Donnerstag kehrte der TecDax über die 2.500 Punkte-Marke zurück. Im Wochenvergleich legte der Index 21 Zähler zu. Schlußstand: 2.512 Punkte. Haltlos präsentiert sich Medizin- und Sicherheitstechniker Drägerwerk (69,92 Euro) – eine zurückhaltende operative Gewinnprognose für 2018 und 2019 belastete. Die EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern)-Marge soll 4 bis 6 Prozent erreichen – 2017 sind 5 bis 7 Prozent geplant. Davon unbeeindruckt bestätigte die Berenberg Bank ihre Halte-Empfehlung und das Kursziel 90 Euro. HSBC reduzierte das Kursziel dagegen von 89 auf 68 Euro. Nach langem Warten hat der im Gesundheitswesen tätige IT-Dienstleister Compugroup (54,40 Euro) für seine Produkte die Zulassung für die Telematikinfrastruktur (Stichwort Gesundheitskarte) erhalten. Deutsche Bank-Analysten erhöhten das Kursziel von 60 auf 65 Euro und bekräftigten die Kaufempfehlung. Das neueste Allzeithoch von Siltronic (133,50 Euro) befindet sich bei 142,70 Euro. Kepler Cheuvreux degradierte Bechtle (70,29 Euro) von „kaufen“ auf „halten“. Neues Kursziel: 69 Euro (zuvor 65 Euro). Ein Großauftrag aus Asien beflügelte SLM Solutions (43,60 Euro). Neues Allzeithoch: 44,42 Euro. Unter Ausschluß des Bezugsrechtes hat S&T (17,20 Euro) das Grundkapital erhöht. 5,76 Millionen Aktien wurden zu je 15,30 Euro an institutionelle Investoren verkauft. Die eingenommenen 88 Millionen Euro werden unter anderem für die Finanzierung der Kontron-Übernahme verwendet.

Im dritten Quartal brach der von Windkraftanlagenbauer Nordex (7,60 Euro) erzielte Gewinn von 13,4 auf 5,3 Millionen Euro ein, das EBIT von 33,8 auf 13,9 Millionen Euro. Der Umsatz schrumpfte von 855,6 auf 818,3 Millionen Euro. 2017 sollen etwas weniger als 3,1 Milliarden Euro (zuvor 3,1 bis 3,3 Milliarden Euro) umgesetzt werden. Oddo BHF stufte Pfeiffer Vacuum (160,70 Euro) von „neutral“ auf „kaufen“ hoch. Neues Kursziel: 190 Euro (zuvor 135 Euro). Wirecard (87,80 Euro) steigerte den Quartalsgewinn von 49,4 auf 64,0 Millionen Euro. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte der Gewinn von 62,3 auf 86,4 Millionen Euro zu, vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 81,5 auf 110,1 Millionen Euro. Der Umsatz kletterte von 267,6 auf 405,9 Millionen Euro. EBITDA, Umsatz sowie eine leicht erhöhte operative Gewinnprognose hatte der Zahlungsdienstleister bereits Ende Oktober veröffentlicht. Barclays hob das Kursziel von 80 auf 100 Euro an und bekräftigte die Empfehlung „übergewichten“. Die Quartalszahlensaison ist damit beendet, in der kommenden Woche füllen lediglich Konjunkturdaten den Kalender.

 

Nutzen Sie auch unser Börsen-Lexikon.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2016 by instock.de | Mediadaten | Impressum