14.07.2024 - 15:02 | Lesezeichen | Startseite | Newsletter | Suche | Kontakt | Seite drucken | Sitemap   
 
   

Wo Sie neue
Boom-Börsen finden?!

 

  Geheime Aktien-Gewinnstrategie?!

      Menü

    Home

      Wissen

      Börsen-ABC
      Anlegerrecht


        Twitter & Facebook

        



Anzeige  


 

Suche

 


Kursabfrage

 



 
Kunst im Frühling


 


 

 

 

 

Erinnern Sie sich noch an die Demokratie?

Donnerstag, 29. Juni 2023 um 08:12

Von Bernd Niquet

Heute ein bisschen Wehmut und Melancholie. Erinnern Sie sich noch?

So lange ist das ja gar nicht her. Obwohl es eigentlich scheint, als sei es Welten her. Aber es hat sich seitdem ja auch beinahe die gesamte Welt geändert.

Erinnern Sie noch…

… als die Politik zumindest ansatzweise noch das getan hat, wofür sie von der Mehrheit der Bevölkerung gewählt worden war?

… als die Ideologen noch in Moskau und in Ost-Berlin saßen, aber noch nicht bei uns in der Regierung der Bundesrepublik?

… als wir noch sagen konnten, was wir dachten, ohne dafür öffentlich gestraft zu werden?

… als wir noch Kanzler hatten, die wussten, was sie taten und es nicht vergessen hatten?

… als diejenigen, die sagten, für die Demokratie zu kämpfen, noch nicht an deren Abschaffung arbeiteten?

… als der Verfassungsschutz noch kein Organ der Bundesregierung war?

… als die Nachrichten in der Bundesrepublik noch nicht wie die „Aktuelle Kamera“ klangen?

… als sich unsere Zeitungen in der Bundesrepublik noch nicht wie „Neues Deutschland“ lasen?

… als diejenigen, die fleißig waren, sich für ihre Familie noch ein Häuschen kaufen oder bauen konnten?

… als wir noch keinen Krieg geführt haben?

Ja, erinnern Sie sich? An die Zeit, als wir noch selbst über unser Leben bestimmen konnten, jedoch nicht darüber, ob wir Männlein oder Weiblein sind? Und nicht umgekehrt, so wie heute?

Das war eine schöne Zeit, oder? Mit einigen Schwächen natürlich. Aber immerhin noch besser als heute mit dem Bund deutscher Politmädels und der Habeckjugend.

 

Anregungen oder Kritik bitte an Bernd Niquet

 

******* Von Bernd Niquet ist ein n e u e s Buch erschienen *******

Bernd Niquet, „Jenseits des Geldes. ACHTER TEIL“, Engelsdorfer Verlag, Leipzig 2022, 632 Seiten, 23,50 Euro

Am besten portofrei direkt beim Verlag bestellen: www.engelsdorfer-verlag.de

oder bei Amazon


 

Kann man eigentlich durch einen Wohnungsumzug jünger werden? Vielleicht. Und gibt es so etwas wie einen Sinn des eigenen Lebens? Oder Dinge, die die Seele noch vor dem Tod zu erledigen hat? Schon schwieriger. Dabei hatte Goethe doch bereits den Chor der Engel singen lassen, dass derjenige, der sich immer strebend bemüht, erlöst werden kann. Die wichtigste Frage im Leben lautet dann aber wohl doch, was denn nun erfolgreicher weiterhilft, die eigene Intuition oder wissenschaftliche Erkenntnisse?

Bernd Niquet ist Jahrgang 1956 und wohnt am letzten grünen Zipfel der Failed Stadt Berlin. Die vorangegangenen sieben Teile von „Jenseits des Geldes“ sind ebenfalls im Engelsdorfer Verlag erschienen und zwar in den Jahren 2011, 2012, 2013 sowie 2018, 2019, 2020 und 2021.

Der obige Text spiegelt die Meinung der jeweiligen Autoren wider. Instock übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche rechtliche oder sonstige Ansprüche aus.

 

Anzeige


 


 
 
 
 
 
 
 
       
     


© 1999 - 2023 by instock.de | Mediadaten | Impressum | Datenschutz